Nachrichten

27. Mai 2024

Aktualisierung der Cloud-Dienste auf 2024.2 Version

In der neuen Version 2024.2 für FastReport Cloud und FastReport Corporate Server haben wir Fehler behoben und neue Funktionen hinzugefügt.
5. Dezember 2022

Neue Objekte im FastReport Online Designer 2023.1

  Neues Karten-Objekt Die Komponente "Karte" (MapObject) dient zur Darstellung von zweidimensionalen grafischen Karten im Shapefile-Format von ESRI. Mehr über das Format können Sie hier lesen. Für die Arbeit sind .shp (Geometrie) und .dbf (Beschreibung) erforderlich. Das Karten-Objekt besteht aus den folgenden Elementen:   Das Karten-Objekt kann eine oder mehrere Ebenen enthalten. Die Liste der Ebenen wird in der oberen linken Ecke des Editors angezeigt:   Um eine neue Ebene hinzuzufügen, klicken Sie auf die Schaltfläche "Hinzufügen...". Das folgende Fenster wird angezeigt:   Laden Sie die .dbf- und .shp-Dateien hoch, um dem Objekt eine neue Ebene hinzuzufügen. Große Karten (über 30Mb) oder solche mit einer großen Anzahl von Polygonen (über 20.000) verlangsamen den Bericht erheblich. Sie können den Hintergrund, die Farbe und die Position der Farbenskala auf der Karte selbst ändern. Sie können die Ebenen mit der Datenquelle verbunden, die Daten farblich hervorheben, die Farbskala anpassen, die angezeigten Werte einstellen und die Darstellung ändern.   Neue Möglichkeiten Neue Schaltfläche "Alles auswählen" im Datenquellen-Assistenten Es wurde eine ☑ Schaltfläche hinzugefügt, um bei der Auswahl von Tabellen alle in der Datenquelle zu markieren oder die Markierung aufzuheben.   Hervorheben mehrerer Objekte im Berichtsbaum und in den Tabellenzellen  Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, mehrere Elemente im Berichtsbaum auszuwählen, indem man die Umschalt- oder Strg-Taste gedrückt hält.   Dies funktioniert auch mit Tabellenzellen.   Eigenschaftswerte für mehrere ausgewählte Objekte können geändert werden Sie können jetzt Eigenschaftswerte für mehrere Objekte ändern:   FastReport Online Designer Builder Einstellungen Zuvor wurden die ausgewählten Optionen im FastReport Online Designer Builder nicht gespeichert, so dass Sie bei jeder neuen Konfiguration alle Optionen erneut einstellen mussten. Jetzt werden die Werte gespeichert.   Automatische Speicherung  Im FastReport Online Designer können Sie jetzt die automatische Speicherung aktivieren. Dies ist auf zwei Arten möglich: Aktivieren Sie die automatische Speicherung im bereits erstellten FastReport Online Designer; Stellen Sie die jeweilige Option im FastReport Online Designer Builder ein. Schauen wir uns diese beiden Methoden genauer an. Automatische Speicherung im bereits erstellten FastReport Online Designer Um die automatische Speicherung zu aktivieren, setzen Sie autosave in der build.json-Datei, die sich im Verzeichnis des erstellten Designers befindet, auf true.   Option „Automatische Speicherung“ im FastReport Online Designer Builder Sie können die automatische Speicherung auch im Designer Builder aktivieren. Diese Option ist auf der Registerkarte Konfiguration zu finden.   Verbesserungen Upgrade auf Webpack 5 Nach dem Upgrade ist der Designer Builder schneller geworden. Außerdem wurde die Größe des erstellten Produkts reduziert. Verbesserte Option "Bestätigung beim Ausloggen" Wenn diese Option aktiviert ist, wird die Bestätigung selbst nur nach der Änderung der Berichtsvorlage angefordert. Löschen von Zellen im Objekt "Erweiterte Matrix" Mit der Tastenkombination Strg + Z können nun Zellen gelöscht, sowie Änderungen rückgängig gemacht werden. Neue Barcodes  Neue Barcodetypen wurden hinzugefügt: GS1 DataBar OD Stacked; GS1 DataBar Stacked; GS1 DataBar Limited; GS1 DataBar Omnidirectional; Japan Post 4 State Code; ITF-14; Deutsche Leitcode; Deutsche Identdcode.   Vollständige Änderungsliste  ------------------- + Die Schaltfläche "Alles auswählen" wurde im Datenquellen-Assistenten hinzugefügt;+ Das Karten-Objekt wurde hinzugefügt;+ Die Hervorhebung von mehreren Objekten im Berichtsbaum und in Tabellenzellen wurde hinzugefügt;+ Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Eigenschaftswerte für mehrere ausgewählte Objekte zu ändern;+ Die FastReport Online Designer Builder Einstellungen werden jetzt gespeichert und Sie müssen die Werte nicht mehr neu einstellen, wenn Sie eine neue Konfiguration erstellen;+ Die automatische Speicherfunktion wurde hinzugefügt;+ Es wurden neue Barcodes hinzugefügt: GS1 DataBar OD Stacked, GS1 DataBar Stacked, GS1 DataBar Limited, GS1 DataBar Omnidirectional, Japan Post 4 State Code, ITF-14, Deutsche Leitcode, Deutsche Identdcode; - Das Postleitzahl-Objekt wurde korrigiert; * Aktualisierte Symbole in der Designeroberfläche;* Upgrade auf Webpack 5;* Verbesserte Option „Bestätigung beim Ausloggen";* Das Löschen von Zellen im Objekt „Erweiterte Matrix“ wurde implementiert;* Verschiedene Optimierungen, die sich auf die Leistung des Designers auswirkten, wurden vorgenommen.
1. Dezember 2022

Integration mit der Cloud in FastReport Mono 2023.1

In der Neujahrsversion von FastReport Mono 2023.1 haben wir hinzugefügt: teilweise Integration mit My Reports Cloud, Vorlagenkonverter von JasperReports, Verbindung zu gespeicherten Prozeduren in MsSQL, Verbesserung des MSChartObject-Objekts und vieles mehr.   FastReport Cloud Integration FastReport .NET, FastReport Core, FastReport Mono unterstützen jetzt teilweise die FastReport Cloud Interaktion.    Herunterladen und Hochladen von Berichten  Sie können nun Ihren Bericht aus dem Cloud-Speicher herunterladen und ihn im Designer bearbeiten oder umgekehrt Ihre Dateien in die Cloud hochladen.   Web-Vorschau Zusätzlich zur Standardvorschau ist jetzt auch eine Web-Vorschau möglich. Der Bericht kann in der Web-Vorschau nur dann angezeigt werden, wenn er aus der Cloud geöffnet ist.   Verbindung mit FastReport Cloud Datenquellen  Die FastReport Cloud kann Verbindungen mit Datenquellen speichern. Ab jetzt haben Sie die Möglichkeit, diese Datenquellen zu Ihrem eigenen Bericht hinzuzufügen.    Es ist jetzt auch möglich, eine Verbindung in die Cloud hochzuladen. Wenn Sie mehr über die neuen Funktionen erfahren möchten, lesen Sie bitte diesen Artikel.   Verbesserungen im Berichtsvalidator Erhöhte Leistungsgeschwindigkeit Die Berichtsvalidierung läuft jetzt in einem separaten Stream. Auch die Geschwindigkeit wurde deutlich optimiert. Sie können die Änderungen bei der Verarbeitung von Berichten mit einer großen Anzahl von Fehlern feststellen. Während der Validator den Bericht überprüft, wird im Validierungsfenster eine entsprechende Meldung angezeigt.   Dabei können Sie den Bericht bearbeiten. Wenn der Validator fertig ist, wird eine Fehlertabelle angezeigt.   Einrichten der Validierungstabelle  Zur Benutzerfreundlichkeit wurde eine neue Spalte mit Fehlernummern hinzugefügt. Sie kann über das Kontextmenü der Tabelle aktiviert oder deaktiviert werden. Auf die gleiche Weise können Sie die Anzeige der Spalte für die Fehlerart anpassen.   JasperReports-Vorlagen-Konverter  Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Berichtsvorlagen aus JasperReports in FastReport .NET-Vorlagen zu konvertieren. JasperReports-Berichte können Objekte enthalten, die vom FastReport-Designer nicht unterstützt werden. Diese Objekte werden nicht konvertiert oder durch andere ersetzt, damit der erstellte Bericht dem in JasperReports erstellten Bericht so ähnlich wie möglich aussieht. Mehr dazu lesen Sie im Artikel. Verbesserungen und Korrekturen am MSChartObject Das MSChartObject hat eine große Anzahl von Eigenschaften und Einstellungen. Die am häufigsten verwendeten sind im Objekteditor gesammelt. Eigenschaften, die im Editor nicht verfügbar sind, können mit dem Objektinspektor geändert werden. Es gab jedoch ein Problem mit diesen Eigenschaften - wenn sie geändert wurden, wurde der Bericht nicht als geändert betrachtet. Infolgedessen war es unmöglich, diesen zu speichern. Um den Bericht zu speichern, musste eine andere Eigenschaft oder ein anderes Objekt geändert werden. Darüber hinaus wurden bei der Erstellung eines Berichts und nach dem Schließen des Vorschaufensters die Werte dieser Eigenschaften auf ihre Standardwerte zurückgesetzt. Dieser Fehler ist in der neuen Version behoben worden.   Verbindung zu in MsSQL gespeicherten Prozeduren  Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, eine Verbindung zu in MsSQL gespeicherten Prozeduren herzustellen. Dies war bisher über eine Datenbankabfrage verfügbar. Jetzt können Sie viel bequemer eine Verbindung zu den Prozeduren herstellen, indem Sie die Datenbanktabellen- Verbindungsschnittstelle verwenden. Diese Datenbanktabellen werden im Auswahlfenster zusammen mit den Tabellen angezeigt. Wenn Sie eine Prozedur auswählen, erscheint ein Fenster mit den Parametereinstellungen, falls vorhanden. Mehr dazu lesen Sie im Artikel.   Exportverbesserungen  Option "Zum Drucken" beim RTF-Exportieren Es wurde eine neue Eigenschaft PrintOptimized und eine entsprechende Option im Exportfenster hinzugefügt. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird die Qualität des Bildes beim Exportieren erheblich verbessert. Allerdings erhöht sich auch die Größe der resultierenden Datei.   UseFileStream-Eigenschaft im Export nach Excel 2007 Es wurde eine neue Option UseFileStream für den Excel 2007-Export hinzugefügt. Diese Option kann nur beim Exportieren von Code in eine Datei verwendet werden. Sie ist nützlich, wenn Sie Berichte mit einer großen Anzahl von Seiten (mehrere Zehntausend) in mehreren Streams exportieren. Dadurch werden Fehler aufgrund von Speicherknappheit vermieden. In anderen Fällen ist die Verwendung nicht besonders sinnvoll und wird nicht empfohlen. Beispiel: Report report = new Report(); Excel2007Export export = new Excel2007Export(); export.UseFileStream = true; report.Export(export, "report.xlsx");   Finanzformat beim Exportieren nach Excel 2007 Das Währungsformat kann nun als Finanzformat exportiert werden. Dazu wurden im Exportfenster eine entsprechende Option und die CurrencyToAccounting-Eigenschaft hinzugefügt.   Vollständige Änderungsliste 2023.1 [Engine]+ Die Report.IsPrepared-Eigenschaft wurde hinzugefügt;+ Die Art der TextRenderType.Inline-Textanzeige wurde hinzugefügt;+ Der JasperReports Vorlagen-Konverter wurde implementiert;+ Eine Verbindung mit gespeicherten Prozeduren in Ms SQL wurde implementiert;* Die Mindestversion von .NET Framework wurde von 4.0 auf 4.6.2 erhöht;* Die JSON-Abfrage in der Datenquelle wurde in die Schnittstelle verlagert;- Es wurde ein Fehler behoben, der eine System.ArgumentException verursachte, wenn die TextObject.FontWidthRatio-Eigenschaft null war;- Die Text-Hervorhebung im RTF-Parser wurde korrigiert;- Es wurde ein Fehler bei mehreren Bildanfragen bei Verwendung einer URL in ImageLocation behoben;- Ein Fehler in der IsNull-Funktion wurde korrigiert;- Ein Fehler beim RichObject-Rendering mit ausgerichteten Bildern wurde behoben;- Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Berechnung vertikaler Abstände beim Konvertieren eines RichObjects in Text falsch war; [Designer]+ Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, eine berechnete Spalte für IEnumerable-Datenquellen zu erstellen;+ Ein Nachrichtenfeld wurde hinzugefügt, das Sie darüber informiert, dass der Bericht geladen wird, wenn die Datei geöffnet wird;+ Eine Spalte mit Fehlernummern in der Berichtsvalidierungstabelle wurde hinzugefügt;+ Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Spalten mit der Fehlernummer und dem Fehlertyp in der Berichtsvalidierungstabelle ein- und auszublenden; + Es wurde ein Fenster hinzugefügt, das Sie benachrichtigt, wenn Sie versuchen, einen bereits geänderten Bericht zu speichern;+ Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, eine Web-Vorschau eines in der FastReport Cloud geöffneten Berichts anzuzeigen;* Die Leistungsgeschwindigkeit des Berichtsvalidators wurde erhöht;* Die Schaltfläche "Band löschen" ist nun dann deaktiviert, wenn ein Band nicht gelöscht werden darf;* Der Name des Stammordners im FastReport Cloud Formular wurde geändert und hängt nun von der gewählten Lokalisierung ab;- Die Datenbaumansicht mit der IEnumerable-Datenquelle wurde korrigiert, deren Spalte nicht hinzugefügt wurde, wenn sie aus einem signifikanten Typ bestand;- Es wurde ein Fehler bei der Lokalisierung der Schaltfläche "Löschen" in den Berichtseigenschaften auf der Registerkarte "Skript" behoben;- Es wurde ein Fehler bei der Auswahl eines Objekts nach dem Klicken auf eine Zeile im Berichtsvalidierungsfenster behoben;- Es wurde ein Fehler behoben, durch den sich das ausgewählte Objekt nicht änderte, wenn die Höhe des Bandes mit der Maus verändert wurde;- Die fehlerhafte System.OverflowException wurde beim Bearbeiten eines Textobjekts ohne Editor behoben;- Es wurde ein Fehler behoben, der die System.StackOverflowException beim Kopieren der Formatierung verursachte;- Die Hervorhebung des Objektes, das sich auf einer inaktiven Seite befindet, wurde korrigiert, wenn man auf eine Zeile im Prüfungsfenster klickt;- Der Fortschritt bei der Aktualisierung der Fehlerliste im Validierungsfenster beim Ändern des Berichts wurde korrigiert;- Der Fehler „Ungültiger Wert“ beim Ändern der Linienfarbe im MSChartObject-Editor wurde behoben;- Die Reihenfolge, in der die "Tab"-Taste in Verbindungsformularen umgeschaltet wird, wurde korrigiert;- Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Eigenschaften der Achsenbegrenzungen nicht gespeichert wurden, wenn diese im Editor geändert wurden;- Falsche Werte beim Ändern des Intervalls in Balken auf den Achsen in MSChartObject wurde korrigiert;- Es wurde ein Fehler behoben, der beim Löschen eines Bandes über den Bandkonfigurator auftrat, wenn der klassische Modus der Bandanzeige gewählt wurde;- Es wurde ein Fehler behoben, der auftrat, wenn die Schaltfläche "Löschen" im Bandeinstellungsformular gedrückt wurde, wenn keine Bands im Bericht vorhanden waren;- Es wurde ein Fehler behoben, der auftrat, wenn Bands aus dem Arbeitsbereich gelöscht wurden, während die linke Maustaste gedrückt war;- Die Wiederherstellung des GridControl-Status wurde beim Schließen des Spalteneditor-Formulars korrigiert;- Es wurde ein Fehler behoben, der beim Klicken auf die Schaltfläche "Abbrechen" im Spalteneditor eines Grid-Objekts auftrat;- Die Anzeige des Änderungsflags eines Berichts wurde beim Ändern von MSChartObject korrigiert;- Das Verschieben von Spalten der Rastersteuerung im Spalteneditor-Formular wurde korrigiert; [Preview]+ Eine QuickInfo wurde für das Feld "Kopie" im Formular "Per E-Mail senden" hinzugefügt;- Die Anzeige des Druckformulars wurde bei der Bildschirm-Vergrößerung korrigiert;- Es wurde ein Fehler behoben, bei dem neue Exporte nicht im Menü angezeigt wurden;- Die Reihenfolge der Umschaltung der Tab-Taste in Exportformularen wurde korrigiert; [Exports]+ Die Option "Zum Drucken" beim RTF-Export wurde hinzugefügt;+ Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, die Währungsformat-Daten als Finanzformat-Daten nach Excel 2007 zu exportieren;+ Die UseFileStream-Option wurde für den Excel 2007-Export hinzugefügt;* Exportformulare wurden erweitert, um Beschriftungen für verschiedene Lokalisierungen korrekt anzuzeigen;- Ein Fehler wurde beim Exportieren von Linien, die von rechts nach links oder von unten nach oben gezeichnet wurden, wenn sie in geschichtete HTML exportiert wurden, behoben;- Ein Fehler wurde beim Exportieren der kursiven Schriftart Tahoma in PDF behoben;- Ein Fehler wurde behoben, der eine System.ArgumentException beim Exportieren in einen Stream mit aktivierter ImageExport.SeparateFiles-Eigenschaft verursachte;- Es wurde ein Fehler beim SVG-Export behoben, bei dem einige Formen doppelt gezeichnet wurden;- Es wurde ein Fehler beim Export des Buchhaltungsformats nach Excel 2007 behoben, bei dem die Anzahl der Dezimalstellen nicht berücksichtigt wurde;- Speicherlecks beim Exportieren von Tabellen wurden behoben;- Fehlerhaftes Löschen einer temporären Datei wurde während eines Notstopps des Programms beim PDF-Export behoben;- Fehlerhafter PDF-Export von kursiven und fetten Schriftarten wurde behoben;- Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Hintergrund von Objekten mit einer Solid-Füllung nicht aus dem Browser gedruckt wurde;- Es wurde ein Fehler in der set-Methode der HtmlTemplates.IndexTemplate-Eigenschaft behoben;- Fehlerhafter PDF-Export von 4-Byte-Zeichen wurde behoben;- Der Multiplikator der Zeilenhöhe beim RTF-Export wurde korrigiert;- Der Multiplikator der Zeilenhöhe beim Exportieren von Tabellen nach Word 2007 wurde korrigiert;- Die Position des ersten Objekts auf einer Seite mit einem Wert ungleich Null beim Exportieren nach Word 2007 wurde korrigiert;- Es wurde ein Fehler beim Zugriff auf eine temporäre Datei beim Exportieren nach Excel 2007 unter Verwendung der UseFileStream- und SplitPages-Eigenschaften behoben;- Es wurde ein Fehler bei der Lokalisierung der CurrencyToAccounting-Eigenschaft beim Exportieren nach Excel 2007 behoben;- Die Bedienung der Navigationsschaltflächen und die Anzeige der Seitennummern beim HTML-Export wurden korrigiert; [WebReport]* Die WebReport.ReportPrepared-Eigenschaft wurde umgearbeitet und ist nun mit der entsprechenden Berichtseigenschaft verknüpft;* Das WebReport-Design wurde für FastReport.Core.Web und FastReport.Web.Blazor aktualisiert;- Es wurden seltene Abstürze beim Versuch, eine leere Datenquelle zu WebReport hinzuzufügen, behoben;- Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Outline in WebReport.LoadPrepared() nicht funktionierte;- Die Aktualisierungsschaltfläche beim Laden eines vorbereiteten Berichts (.fpx) wurde entfernt;- Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Breite der RichObject-Tabs in WebReport falsch berechnet wurde;- Die Möglichkeit, Seiten in den Exportparametern für einseitige Berichte auszuwählen, wurde entfernt; [Demos]- Es wurde eine Fehler bei der Skalierung von untergeordneten Fenstern in der neuen Demoanwendung behoben; [Extras]+ Das FastReportBGObjects-Plugin wurde aktualisiert und die Unterstützung der Blasendiagramme wurde hinzugefügt;* Die ElasticSearch-Verbindung wurde in ein separates Plugin verschoben.
30. November 2022

Unterstützung von NET 7 in FastReport .NET update 2023.1

Das Herbst-Update für den Berichtsgenerator ist ab sofort verfügbar! Die Funktionalität unserer Lösungen wird täglich erweitert und wir freuen uns, Ihnen folgendes präsentieren zu können: FastReport Cloud-Teilintegration, .NET 7-Unterstützung, JasperReports-Vorlagen-Konverter, Verbindung zu in MsSQL gespeicherten Prozeduren und vieles mehr.   FastReport Cloud Integration FastReport .NET, FastReport Core, FastReport Mono unterstützen jetzt teilweise die FastReport Cloud Interaktion.    Herunterladen und Hochladen von Berichten  Sie können nun Ihren Bericht aus dem Cloud-Speicher herunterladen und ihn im Designer bearbeiten oder umgekehrt Ihre Dateien in die Cloud hochladen.   Web-Vorschau Zusätzlich zur Standardvorschau ist jetzt auch eine Web-Vorschau möglich. Der Bericht kann in der Web-Vorschau nur dann angezeigt werden, wenn er aus der Cloud geöffnet ist.   Verbindung mit FastReport Cloud Datenquellen  Die FastReport Cloud kann Verbindungen mit Datenquellen speichern. Ab jetzt haben Sie die Möglichkeit, diese Datenquellen zu Ihrem eigenen Bericht hinzuzufügen.    Es ist jetzt auch möglich, eine Verbindung in die Cloud hochzuladen. Wenn Sie mehr über die neuen Funktionen erfahren möchten, lesen Sie bitte diesen Artikel.   .NET 7-Unterstützung Es wurde die .NET 7-Unterstützung für FastReport.Core und FastReport.CoreWin hinzugefügt. Diese Plattform verbessert die Anwendungsleistung und bietet viele neue Funktionen für Ihre Projekte.   Verbesserungen im Berichtsvalidator Erhöhte Leistungsgeschwindigkeit Die Berichtsvalidierung läuft jetzt in einem separaten Stream. Auch die Geschwindigkeit wurde deutlich optimiert. Sie können die Änderungen bei der Verarbeitung von Berichten mit einer großen Anzahl von Fehlern feststellen. Während der Validator den Bericht überprüft, wird im Validierungsfenster eine entsprechende Meldung angezeigt.   Dabei können Sie den Bericht bearbeiten. Wenn der Validator fertig ist, wird eine Fehlertabelle angezeigt.   Einrichten der Validierungstabelle  Zur Benutzerfreundlichkeit wurde eine neue Spalte mit Fehlernummern hinzugefügt. Sie kann über das Kontextmenü der Tabelle aktiviert oder deaktiviert werden. Auf die gleiche Weise können Sie die Anzeige der Spalte für die Fehlerart anpassen.   JasperReports-Vorlagen-Konverter  Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Berichtsvorlagen aus JasperReports in FastReport .NET-Vorlagen zu konvertieren. JasperReports-Berichte können Objekte enthalten, die vom FastReport-Designer nicht unterstützt werden. Diese Objekte werden nicht konvertiert oder durch andere ersetzt, damit der erstellte Bericht dem in JasperReports erstellten Bericht so ähnlich wie möglich aussieht. Mehr dazu lesen Sie im Artikel. Verbesserungen und Korrekturen am MSChartObject Das MSChartObject hat eine große Anzahl von Eigenschaften und Einstellungen. Die am häufigsten verwendeten sind im Objekteditor gesammelt. Eigenschaften, die im Editor nicht verfügbar sind, können mit dem Objektinspektor geändert werden. Es gab jedoch ein Problem mit diesen Eigenschaften - wenn sie geändert wurden, wurde der Bericht nicht als geändert betrachtet. Infolgedessen war es unmöglich, diesen zu speichern. Um den Bericht zu speichern, musste eine andere Eigenschaft oder ein anderes Objekt geändert werden. Darüber hinaus wurden bei der Erstellung eines Berichts und nach dem Schließen des Vorschaufensters die Werte dieser Eigenschaften auf ihre Standardwerte zurückgesetzt. Dieser Fehler ist in der neuen Version behoben worden.   Verbindung zu in MsSQL gespeicherten Prozeduren  Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, eine Verbindung zu in MsSQL gespeicherten Prozeduren herzustellen. Dies war bisher über eine Datenbankabfrage verfügbar. Jetzt können Sie viel bequemer eine Verbindung zu den Prozeduren herstellen, indem Sie die Datenbanktabellen- Verbindungsschnittstelle verwenden. Diese Datenbanktabellen werden im Auswahlfenster zusammen mit den Tabellen angezeigt. Wenn Sie eine Prozedur auswählen, erscheint ein Fenster mit den Parametereinstellungen, falls vorhanden. Mehr dazu lesen Sie im Artikel.   Exportverbesserungen  Option "Zum Drucken" beim RTF-Exportieren Es wurde eine neue Eigenschaft PrintOptimized und eine entsprechende Option im Exportfenster hinzugefügt. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird die Qualität des Bildes beim Exportieren erheblich verbessert. Allerdings erhöht sich auch die Größe der resultierenden Datei.   UseFileStream-Eigenschaft im Export nach Excel 2007 Es wurde eine neue Option UseFileStream für den Excel 2007-Export hinzugefügt. Diese Option kann nur beim Exportieren von Code in eine Datei verwendet werden. Sie ist nützlich, wenn Sie Berichte mit einer großen Anzahl von Seiten (mehrere Zehntausend) in mehreren Streams exportieren. Dadurch werden Fehler aufgrund von Speicherknappheit vermieden. In anderen Fällen ist die Verwendung nicht besonders sinnvoll und wird nicht empfohlen. Beispiel: Report report = new Report(); Excel2007Export export = new Excel2007Export(); export.UseFileStream = true; report.Export(export, "report.xlsx");   Finanzformat beim Exportieren nach Excel 2007 Das Währungsformat kann nun als Finanzformat exportiert werden. Dazu wurden im Exportfenster eine entsprechende Option und die CurrencyToAccounting-Eigenschaft hinzugefügt.   Erhöhung der Mindestversion von .NET Framework von 4.0 auf 4.6.2 Wir aktualisieren die unterstützte Mindestversion von FastReport .NET auf .NET Framework 4.6.2 wegen der folgenden Funktionen: .NET Framework 4.0 wird seit langem nicht mehr unterstützt; Es gibt Probleme beim Erstellen des FastReport-Quellcodes in den neuesten Versionen von Microsoft Visual Studio; Notwendigkeit, neue APIs zu implementieren. Die vollständige Liste der Änderungen ist unter folgendem Link verfügbar.
24. November 2022

Black Friday ist da! Satte 50% Rabatt für Ihr Team

Vom 24. bis 29. November können Sie jede Edition von FastReport oder FastCube für Team nur zum halben Preis kaufen. Auf alle Fast Reports Team- und Site-Lizenzen erhalten Sie einen Rabatt von 50%: FastReport .NET FastReport VCL FastReport Mono FastReport FMX FastReport Business Graphics .NET FastCube .NET FastCube VCL FastCube FMX Die Teamlizenz ist für 2-4 Entwickler geeignet und beinhaltet eine Build-Server-Lizenz. Die Site-Lizenz ist für ein großes Team von 4 Entwicklern an einem Firmengelände geeignet und beinhaltet eine Build-Server-Lizenz als Teil des Preises. Der Rabatt kann nur beim Kauf einer Volllizenz gewährt werden. Die Aktion gilt nicht für Verlängerungen und Upgrades. Stellen Sie Fragen im Chatroom auf unserer Website oder per E-Mail an sales@fast-report.com Jetzt kaufen
26. Oktober 2022

Feiern Sie Halloween mit FastReport Business Graphics!

Was könnte schlimmer sein, als mit unlesbaren Daten zu arbeiten? Das Unangenehmste sind wahrscheinlich uninformative Informationen. Wir haben für Sie eine festliche Version von FastReport Business Graphics .NET erstellt, damit Sie auf solche Daten nicht stoßen! Thematische Farben und ein neues Design verleihen Ihren Daten in unserer farbenfrohen Halloween-Version einen neuen Look. Beeilen Sie sich und testen Sie unsere Demo-Anwendung für Halloween! Sehen Sie sich Beispiele für Daten mit einer festlichen Atmosphäre an:   Holen Sie sich die Halloween-Version von FastReport Business Graphics .NET hier. Für weitere Informationen steht unser Vertriebsteam  Ihnen gerne zur Verfügung.
25. Oktober 2022

Neuer Berichtskonverter aus Stimulsoft in FastReport .NET

Ein neuer Konverter zum Importieren von Dokumenten und Berichten aus Stimulsoft in FastReport .NET wurde im September veröffentlicht. In FastReport .NET, FastReport CoreWin und FastReport Mono können Sie jetzt ganz einfach Stimulsoft Produktformatvorlagen (.mrt) in FastReport-Berichte (.fpx) konvertieren. Der importierte Bericht kann Unterschiede aufweisen. Es ist wahrscheinlich, dass dieser Bericht nachgearbeitet werden muss, indem Verbindungen hinzugefügt und Funktionen mit Variablen in Textobjekten geändert werden. In der Tabelle können Sie einen Vergleich der StimulSoft- und FastReport- Berichtsgeneratoren finden. Mehr Informationen über die Konvertierung der Daten finden Sie in unserem Artikel.
12. Oktober 2022

Migration zu FastReport effektiver gestalten

Es gibt viele Gründe, warum ein Softwareentwickler nach einer neuen Berichtslösung für ein Projekt sucht. Es ist nicht einfach, eine neue Lösung zu finden, insbesondere dann nicht, wenn diese in Ihr System integriert werden soll, das wahrscheinlich schon seit Jahren funktioniert. Ein Umstieg auf FastReport kann Ihnen jedoch Stunden von Arbeit ersparen: wir haben mehrere Converter von anderen Lösungen! Außerdem können Sie bis zum 30. November 10% des Lizenzpreises sparen. Hier erfahren Sie mehr darüber, warum sich viele Entwickler für FastReport entscheiden und wie der Umstieg auf FastReport einfacher sein kann, als es scheint. Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns eine E-Mail an sales@fast-report.com oder nutzen Sie die Chat-Box.
27. September 2022

Neue Version von FastReport Desktop 2022.3 veröffentlicht!

Die Version 2022.3 von FastReport Desktop wurde veröffentlicht. Haben wir eine Menge neuer Funktionen für Sie vorbereitet: einen Validator, um die Reportvorlage zu prüfen und eine Fehlerliste erhalten zu können, einen FRX-Format-Editor, einen Reportkonverter aus StimulSoft, Kopierdialogseiten und vieles mehr. Berichtsvalidierung: Dem Berichtsdesigner wurde eine Registerkarte "Validierung" hinzugefügt (rechts neben den Registerkarten "Daten" und "Berichtsbaum"). Hier können Sie die Berichtsvorlage überprüfen und eine Liste der Fehler und Warnungen abrufen. All dies wird in Form einer Tabelle angezeigt, die den Objektnamen (falls vorhanden) und die Fehlerbeschreibung enthält. Wenn Sie eine Zeile in der Tabelle auswählen, wird das jeweilige Objekt im Designer hervorgehoben. Folgende Fehler- und Warnungstypen können auftreten: unbenannte Objekte, Objekte mit demselben Namen, sich überschneidende Objekte, Objekte mit einer Höhe oder Breite von Null sowie Objekte, die teilweise oder vollständig außerhalb des übergeordneten Objekts liegen. Unbenannte Objekte und Objekte mit demselben Namen gehören zu den kritischen Fehlern. Sie können bei der Erstellung eines Berichts verschiedene Fehlern verursachen und sogar die Anwendung zum Absturz bringen. Darüber hinaus sind diese Fehler ohne einen Validator sehr schwer zu finden. Sich überschneidende Objekte gehören zu keinen schwerwiegenden Fehlern. In einigen Fällen können sie nützlich sein und zielgerichtet eingesetzt werden (z. B. Linien oder Rechtecke). Sich überschneidende Textobjekte können in den meisten Fällen zu fehlerhaften Exporten führen, vor allem bei tabellarischen Exporten, z. B. in Excel. Nach dem Exportieren werden viele zusätzliche Zellen usw. vorhanden sein. Mit solchen Objekten muss man vorsichtig sein. Objekte, die teilweise außerhalb des übergeordneten Objekts liegen (z.B. außerhalb des Bands bzw. der Seite), können in seltenen Fällen ebenso nützlich sein. In meisten Fällen aber führen zu Fehlern, wenn ein Bericht erstellt oder exportiert wird. Objekte, die vollständig außerhalb des übergeordneten Objekts liegen, gehören zu schweren Fehlern. Auch das Auffinden solcher Objekte ist ohne einen Validator sehr schwierig. Sich überschneidende Objekte und Objekte, die außerhalb des übergeordneten Objekts liegen, können farblich hervorgehoben werden (die sind jetzt wählbar), wenn die entsprechende Einstellung im Menü "Datei -> Einstellungen" aktiviert ist. Eine Berichtsvalidierung ist überhaupt nicht erforderlich. Es kann jedoch nützlich sein, wenn Ihr Bericht nicht so funktioniert oder aussieht, wie es gewünscht wird. Weitere Informationen über die Berichtsvalidierung finden Sie unter folgendem Link.   FRX Editor Manchmal ist es notwendig, den Inhalt einer FRX-Datei mit Texteditoren von Drittanbietern zu bearbeiten. Sie können dies nun direkt im Berichtsdesigner tun. Zu diesem Zweck wurde ein FRX-Editor hinzugefügt. Er ist standardmäßig deaktiviert. Um den Editor zu aktivieren, gehen Sie zum Menü "Datei -> Einstellungen". Im Berichtsdesigner wird die Registerkarte FRX links neben der Registerkarte Code angezeigt. Die hier vorgenommenen Änderungen werden sofort auf den Bericht angewendet und auf dessen Seiten angezeigt. Weitere Informationen über den FRX-Editor finden Sie im folgenden Artikel.  StimulSoft-Berichtskonvertierung Es wurde die Funktion hinzugefügt, StimulSoft-Berichtsvorlagen in FastReport .NET Vorlagen zu konvertieren. StimulSoft-Berichte können Implementierungsobjekte enthalten, die vom FastReport-Designer nicht unterstützt werden. Diese Objekte werden nicht exportiert oder werden durch andere ersetzt, so dass der erstellte Bericht dem in StimulSoft erstellten Bericht so ähnlich wie möglich ist. Es ist wichtig zu beachten, dass der Import von Cross-Bands dadurch realisiert wird, dass ihr Inhalt in das übergeordnete Band übernommen wird. Weitere Informationen über die Berichtskonvertierung finden Sie im folgenden Artikel unter folgendem Link. Kopieren von Dialogseiten  Es wurde die Funktion hinzugefügt, Dialogseiten sowohl über das Kontextmenü der Dialogseite als auch über die Schaltfläche "Bericht -> Berichtsseite kopieren" zu kopieren. Beim Kopieren wird eine Kopie der Dialogseite mit einem einmaligen Namen erstellt. Alle untergeordneten Objekte haben ebenfalls einmalige Namen. Die Ereignishandler der Objekte sind jedoch die gleichen wie die der Originalseite. Gegebenfalls sollten neue Ereignishandler erstellt werden. Dialogseiten können jetzt nicht nur über die Schaltfläche "Bericht -> Seite löschen", sondern auch über das Kontextmenü im Formulareditor und Berichtsbaum gelöscht werden.   Deaktivieren der letzten Formatierungseinstellungen  Wenn ein Objekt im Designer erstellt wird, werden seine Einstellungen auf das nächste erstellte Objekt desselben Typs übertragen. Wenn Sie z. B. ein Textobjekt erstellen und dessen Schriftgröße, Rahmen und Füllfarbe festlegen, wird das nächste Textobjekt mit denselben Einstellungen erstellt. Dies ist praktisch, wenn Sie mehrere Objekte mit denselben oder ähnlichen Einstellungen erstellen müssen. In Situationen, wenn dieses Verhalten des Designers nicht erforderlich ist, kann es im Menü Datei -> Einstellungen deaktiviert werden. In diesem Fall werden Objekte mit Standardeinstellungen erstellt.   Exportieren aller Registerkarten  Wenn Sie interaktive Berichte anzeigen, können Sie detaillierte Berichte in neuen Registerkarten öffnen. Hier sehen Sie drei geöffnete Registerkarten. Zuvor wurde nur die aktive Registerkarte exportiert. Jetzt können Sie alle Registerkarten in eine Datei exportieren, indem Sie die neue Option "Alle Registerkarten exportieren" verwenden.   Detaillierte Beschreibung der zugehörigen Assemblies und installierten Plugins  Wenn Sie nun mit der Maus über eine dll in der Liste der Plugins (Datei -> Einstellungen -> Plugins) und in der Liste der Assembly-Links (Bericht -> Eigenschaften -> Skript) fahren, werden detaillierte Informationen mit Beschreibung, Version, Größe, Erstellungsdatum usw. angezeigt.   Sprachauswahl beim Exportieren in Word, PowerPoint, Rich Text, OpenOffice Write und OpenOffice Calc  Bei diesen Exporten können Sie nun die Sprache des Dokuments auswählen. Die Standardeinstellung ist die im Designer ausgewählte Sprache. Es wurde Option "Gitternetzlinien anzeigen" beim Excel 2007-Export hinzugefügt.   Vollständige Liste der Änderungen  [Engine] + Der StimulSoft-Berichtskonverter wurde hinzugefügt; + Die Änderung des JSON-Datenquellennamens wurde in Ausdrücken beim Umbenennen hinzugefügt; + Die Konvertierung der PaperSize-Eigenschaft wurde bei der Konvertierung von StimulSoft- Berichten hinzugefügt; + Bei der Konvertierung von StimulSoft-Berichten wurde die Überprüfung auf Vorhandensein von zugehörigen Assemblies hinzugefügt; + Die PrintOnParent-Eigenschaft wurde zu den Table- und Matrix-Objekten hinzugefügt; + Das Laden von Berichtsparametern wurde bei der Konvertierung von RDL-Berichten hinzugefügt; + Das Laden von verschachtelten Berichten wurde bei der Konvertierung von RDL-Berichten hinzugefügt; + Die Leistung der Berichte mit einer großen Anzahl von Objekten wurde verbessert; + Die Funktion zum Speichern von JSON-Verbindungsdaten unter Verwendung der StoreData-Eigenschaft wurde hinzugefügt; * Der Ausnahmetext beim Berechnen und Formatieren eines Ausdrucks wurde geändert, wenn e.InnerException null ist; * Beim Laden von RDL-Berichten entspricht die Seitenbreite nur dann der Abschnittsbreite, wenn es keine Seitenbreite gibt; - Die Berechnung der DataMatrix C40- und Text-Kodierungslänge wurde korrigiert; - System.ComponentModel.Win32Exception wurde beim Drucken mit deaktiviertem "Print Manager" behandelt - Das Ausblenden des Bildrandes beim Drucken mit automatischer Größe wurde behoben; - Der Stapelüberlauffehler wurde behoben, der auftrat, wenn ein Bericht mit einem untergeordneten Band des Seitenfußes erstellt wurde und die Option, eine neue Seite zu beginnen, aktiviert war; - Der Bug wurde behoben, bei dem der Pfad zum Basisbericht nicht an den aktuellen Bericht unter Unix OS übergeben wurde; - Es wurde ein Fehler bei der Erstellung eines Unterberichts und einer Seite mit demselben Namen bei der Konvertierung von StimulSoft-Berichten behoben; - Es wurde ein Fehler mit falschen Namen bei der Konvertierung von StimulSoft-Berichten behoben; - Der Fehler mit TotalPages in Page.VisibleExpression wurde behoben, der ein Exception verursachte, wenn Double-Passing deaktiviert war; - Der Fehler wurde behoben, bei dem ein Band über die Seite hinausgehen konnte; - Der Fehler wurde behoben, bei dem Objekte über einen Band oder ContainerObjekt hinausgehen konnten; - Der Einrückungsfehler wurde bei der Übersetzung von RTF in Berichtsobjekte behoben; - Der Zeilenabstand für aus RichObject übersetzten Text wurde korrigiert; - Fehler mit der ConnectionString-Eigenschaft in der JsonDataSourceConnectionStringBuilder-Klasse, wenn der Wert ohne Anfrage-Header war, wurde behoben;   [Designer] + Der Berichtsvalidator wurde hinzugefügt, um fehlerhafte Objekte (wiederholte Namen, negative Abmessungen usw.) zu finden; + Der Editor für RichObject.Text-Eigenschaft wurde hinzugefügt; + Der FRX-Editor wurde zum Berichtsdesigner hinzugefügt; + Detaillierte Beschreibungen von zugehörigen Assemblies und installierten Plugins wurden hinzugefügt; + Die Möglichkeit wurde hinzugefügt, um Dialogseiten zu kopieren; + Die Möglichkeit wurde hinzugefügt, um Dialogseiten über das Kontextmenü zu löschen; + Die Möglichkeit wurde hinzugefügt, um die Verwendung der letzten Formatierungseinstellungen beim Erstellen von Objekten zu deaktivieren; + Die Integration mit FastReport.Id wurde hinzugefügt; + Die Möglichkeit wurde hinzugefügt, um die Online-Dokumentation im Berichtsdesigner aufzurufen; + Der Assistenten zur Visualisierung der ID-Prüfzeichen wurde hinzugefügt; + QuickInfos über rechte und untere Einzügen für Hilfslinien und Objekte wurden im Designer hinzugefügt; + Die Möglichkeit wurde hinzugefügt, um die Farbe der Beleuchtung von sich überschneidenden Objekten im Designer auszuwählen; * Das Erscheinungsbild des ElasticSearch-Verbindungseditorformulars wurde geändert; * Die Textfelder im CISWizardForm mit Einheiten in Textfelder wurden geändert, die nur Zahlen unterstützen; - Der Fehler wurde behoben, der ein System.NullRefereceException beim Erstellen einer berechneten Spalte für eine verschachtelte JSON-Tabelle verursachte; - Der Fehler wurde behoben, der ein System.FormatException beim Rendern von Kartenbeschriftungen verursachte; - Der Fehler wurde behoben, der ein System.NullReferenceException verursachte, wenn die Schaltfläche "Einfügen" im Kontextmenü der Dialogseiten gedrückt wurde; - Die fehlerhafte Skalierung der Designer-Zoom-Steuerelemente wurde im HiDPI-Modus korrigiert, wenn diese aus einer älteren Demo-Anwendung heraus ausgeführt wurden; - Das Öffnen des Speicherformulars, nachdem der gesamte Bericht gespeichert wurde, wurde korrigiert; - Nicht skalierbare Elemente im Begrüßungsfenster wurden korrigiert; - Die Hervorhebung von sich überschneidenden Graphen wurde korrigiert; - Das Exception beim Umbenennen einer JSON-Tabelle wurde korrigiert; - UpdateStatusBar im DialogWorkspace wurde korrigiert; - Fehler bei der Lokalisierung der Schaltfläche "Konto..." im Menü "Datei" wurde behoben; - Behebung eines Fehlers beim Abbrechen der Auswahl eines Objekts, wenn dessen Eigenschaften geändert wurden; - Behebung eines Fehlers, bei dem der Wechsel zur Seite "Code" nach dem Hinzufügen eines Event-Handlers nicht erfolgte;   [Preview] + Das Exportieren aller offenen Registerkarten wurde implementiert; - Der Fehler wurde behoben, der ein System.NullReferenceException beim Erstellen eines Berichts mit einem RichObject auf einem System ohne Drucker verursachte; - Der Fehler wurde im MSChart-Objekt im HiDPI-Modus behoben;   [Exports] + Die Sprachausgabe wurde beim Exportieren in Word, PowerPoint, Rich Text, OpenOffice Write und OpenOffice Calc hinzugefügt; + Die Verschlüsselung des Passworts des digitalen Signaturzertifikats wurde beim PDF-Export hinzugefügt, wenn es gespeichert wird; + Die Option "Gitterlinien anzeigen" wurde beim Excel 2007 Export hinzugefügt; + Der Export von Datentypen nach DBF wurde hinzugefügt; + Es wurde eine neue Eigenschaft PrefixStyle zum SVG-Export hinzugefügt, mit der Sie ein Präfix für alle Stile innerhalb des SVG-Exports festlegen können; * UTF-8 ist als Standardkodierung für den DBF-Export festgelegt; - Die fehlerhafte Skalierung von Bildern wurde beim HTML-Export nach Ebenen korrigiert, wenn eine hohe svg-Qualität aktiviert ist und die Vergrößerung größer als 1 ist. - Der Fehler wurde behoben, der ein System.IndexOutOfRangeException verursachte, wenn eine Schrift ohne Kerning in PDF exportiert wurde; - Der Fehler wurde bei der Skalierung von Bildern beim HTML-Export nach Ebenen behoben; - Der Fehler wurde behoben, der ein System.NullReferenceException beim Exportieren eines Berichts mit einer leeren Seite in Word 2007 verursachte; - Das Speicherleck wurde beim PDF-Export mit einigen CJK-Schriften behoben; - Das Re-Rendering von Tabellenzellen wurde beim SVG-Export behoben; - Falscher Seitenstil wurde beim Drucken aus dem Browser für tabellarischen HTML-Export behoben; - Die Option "Systemdatenformatierung verwenden" wurde beim Excel 2007-Export hinzugefügt; - Das Exception wurde behoben, das beim HTML-Export eines Objekts mit negativen Abmessungen auftrat; - Der Fehler wurde beim PDF-Export behoben, wenn Compressed = false ist; - Die falsch eingetragene border-collapse Eigenschaft im tabellarischen HTML-Export wurde korrigiert; - Der Fehler wurde beim Excel-Export behoben, bei dem die Füllung in der Ausgabedatei beim ersten Mal nicht geändert wurde; - Der Fehler wurde beim Exportieren von Wasserzeichen nach PostScript behoben; - Der Fehler wurde bei der Schriftskalierung beim PDF-Export behoben; - Der Fehler wurde behoben, bei dem ein Textobjekt mit HtmlTags, das nach RTF exportiert wurde, nicht durch die Tags <br>, <sup>, <sub> geändert wurde.  
Fast Reports
  • 800-985-8986 (Englisch, die USA)
  • +4930568373928 (Deutsch)
  • +55 19 98147-8148 (Portugiesisch)
  • info@fast-report.com
  • 901 N Pitt Str #325 Alexandria VA 22314

© 1998-2024 Fast Reports Inc.
Trustpilot