Nachrichten

27. Mai 2024

Aktualisierung der Cloud-Dienste auf 2024.2 Version

In der neuen Version 2024.2 für FastReport Cloud und FastReport Corporate Server haben wir Fehler behoben und neue Funktionen hinzugefügt.
27. April 2023

❗️Sparen Sie bei der Verlängerung Ihres Abo vor dem 1. Juni

Ab dem 1. Juni 2023 werden die Lizenzverlängerungsbedingungen für Fast Reports-Produkte geändert. Die Laufzeit der günstigen Verlängerung nach Ablauf der Lizenz wird nun 1 Monat betragen und der Preisnachlass für die Lizenzaktivierung wird 50% betragen. Zum Beispiel: Sie haben beispielsweise am 1. Januar 2023 eine FastReport .NET Lizenz erworben, die für 12 Monate bis zum 1. Januar 2024 gültig wäre. Während dieser Zeit können Sie neue Versionen des Produkts herunterladen und technischen Standardsupport nutzen. Ab dem 2. Januar 2024 haben Sie einen Monat Zeit, die Lizenzverlängerung für 50 % des Preises zu erwerben. Nach dem 1. Februar werden Sie FastReport .NET nur noch zum vollen Preis aktualisieren können. Allerdings können Sie immer noch den alten Angebotspreis von 30% des vollen Preises nutzen: bis zum 1. Juni 2023 können Sie 1, 2 oder 3 Jahresverlängerungen auf einmal erwerben und den 70% Rabatt genießen. Sie können dieses Angebot durch Kontaktaufnahme mit unseren Managern unter sales@fast-report.com oder per Chat auf unserer Website nutzen
17. April 2023

Neue Version von FastReport Online Designer 2023.2

Neue Objekte Das MSChart Objekt wurde hinzugefügt  Das MSChart-Objekt wird zum Zeichnen verschiedener Diagramme unter Verwendung der Microsoft Chart-Bibliothek verwendet. MSChart wird derzeit nur in der Berichtsansicht erstellt. Ein kurzer Überblick über die Funktionen der Bibliothek: über 30 Diagrammtypen (Histogramm-, Flächen-, Linien-, Blasen-, Kreis-, Netz-, Finanzen-, Pyramidendiagrammen, Bereiche); 3D-Unterstützung; Unterstützung mehrerer Reihen unterschiedlicher Typen in einem Diagramm; volle Kontrolle über das Aussehen und Verhalten der einzelnen Diagrammelemente. Diagrammelemente  Ein Diagramm kann einen oder mehrere Diagrammbereiche haben. Jeder Bereich kann eine oder mehrere Reihen enthalten. Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für ein Diagramm, das zwei Bereiche enthält (der erste Bereich enthält zwei Reihen, der zweite eine Reihe): Beachten Sie, dass einige Reihentypen (z. B. Kreisdiagramme) einen separaten Diagrammbereich erfordern. Diagramm-Editor  Das Objekt "Diagramm" enthält eine Vielzahl von Einstellungen, die über den Aufruf des Objekteditors gesteuert werden können. Doppelklicken Sie dazu auf das Objekt:  Das RichText Objekt wurde hinzugefügt [Beta] Mit diesem Objekt können Sie einen formatierten Text im RTF-Format anzeigen.  Versuchen Sie, wenn möglich, mit einem "Text"-Objekt auszukommen, um Text anzuzeigen. Beim Exportieren des Berichts in andere Formate wird das Objekt "Formatierter Text" als Bild exportiert. Um einen Text zu bearbeiten, doppelklicken  Sie können auch Microsoft Word verwenden, um einen Text zu erstellen. Sobald Sie den Text erstellt haben, speichern Sie ihn im RTF-Format. Rufen Sie dann den Objekteditor auf und klicken Sie auf die Schaltfläche "Öffnen", um den Text aus der RTF-Datei zu laden. Bitte beachten Sie, dass das Objekt nicht alle Funktionen von Microsoft Word unterstützt. Es wird in Zukunft weiterentwickelt werden.   Neue Funktionen Konfiguration der FastReport Online Designer Symbole Es ist jetzt möglich, einen Designer mit verschiedenen Symbolsätzen zusammenzustellen. Derzeit ist ein Satz mit klassischen Symbolen und Symbolen im Stil von Visual Studio 2019 verfügbar. Beispiele für klassische Symbole: Beispiele für Symbolen im Stil von Visual Studio 2019:  Um den Symbolsatz zu ändern, den Sie verwenden möchten, wählen Sie beim Erstellen im Abschnitt "Designthema" den gewünschten Satz aus. FastReport Online Designer Build über eine API Der FastReport Online Designer Builder hat nun die Möglichkeit, einen Designer Build über eine API durchzuführen. Dank dieser Funktion können Sie den Build-Prozess automatisieren. API-Schlüssel Die Benutzerautorisierung erfolgt über einen API-Schlüssel, den Sie im FastReport Online Designer Builder erstellen können. Um den Schlüssel zu erstellen, müssen Sie: sich mit Ihrem Konto anmelden; zum neuen Menüpunkt "API-Schlüssel" gehen; auf die Schaltfläche in der unteren rechten Ecke oder auf die rote Aufschrift klicken. Es wird dann ein neuer API-Schlüssel erstellt. Sie können auf den Schlüssel klicken, um ihn zu kopieren und ihn zur Autorisierung der API zu verwenden. Lesen Sie mehr im Artikel. Anpassung von FastReport Online Designer Sie können jetzt die Hauptfarben und die im Designer verwendete Favicons anpassen. Designer Beispiel mit einer anderen Hauptfarbe: Beim Build des FastReport Online Designers können Sie im Abschnitt "Designthema" die Farben und das Favicon konfigurieren. Die Inhaber von speziellen OEM White Label FastReport Online Designer Lizenzen können den Produktnamen ändern und den Text auf dem Startbildschirm bearbeiten. Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, die Elementengröße ohne Bezug auf das Raster zu ändern Wenn Sie die ALT-Taste gedrückt halten, wird die Größe des Elements ohne Bezug auf das Raster geändert, so dass Sie die Größe des Elements so genau wie möglich einstellen können. Funktion „Positionieren der Elemente“ wurde hinzugefügt  Mit diesem Update wurden auch Funktionen für die Positionierung von Elementen relativ zueinander und in Bezug auf das Raster hinzugefügt. Modaler Dialog zur Einstellung von Bands wurde hinzugefügt  Sie können jetzt auch die Sortierung der Bands über einen speziellen modalen Dialog ändern, hinzufügen oder löschen. Drücken Sie die Schaltfläche in der oberen linken Ecke des Arbeitsbereichs, um den Dialog mit den Einstellungen von Bands aufzurufen.  Die Schaltfläche zum Ändern der Lokalisierung wurde in der oberen Leiste des Online-Designers hinzugefügt Die Lokalisierung kann nun bequem geändert werden, unabhängig davon, welches Panel gerade ausgewählt ist. Die Funktionen zum Strecken des Berichts nach Bildschirmbreite und -höhe wurden hinzugefügt  Sie können den Bericht nach der Breite oder Höhe strecken, indem Sie auf die entsprechende Schaltfläche klicken. Änderungen am Design  In dieser Version wurden die meisten Dialogfelder umgestaltet, um die Benutzerfreundlichkeit bei der Verwendung des Online-Designers zu verbessern. Vollständige Änderungsliste  + Das MSChart Objekt wurde hinzugefügt;+ Das RichText Objekt wurde hinzugefügt;+ Die Möglichkeit, einen Designer über die API zu zusammenzustellen, wurde hinzugefügt;+ Die Möglichkeit, den Stil des Designers anzupassen, wurde hinzugefügt;+ Die Möglichkeit, Symbolsätze zu ändern, wurde hinzugefügt;+ Die Funktionen zur Positionierung von Elementen auf der Arbeitsfläche wurden hinzugefügt;+ Modaler Dialog zur Einstellung von Bands wurde hinzugefügt;+ Die Schaltfläche zum Ändern der Lokalisierung wurde in der oberen Leiste des Online-Designers hinzugefügt; + Die Funktionen zum Strecken des Berichts nach Bildschirmbreite und -höhe wurden hinzugefügt;+ Die Schaltfläche "Ausdruck bearbeiten" zum OutlineExpression-Parameter wurde hinzugefügt;+ Der SVG-Editor wurde hinzugefügt;+ Die Möglichkeit, die Breite und Höhe des Berichtsdialogs zu ändern, wurde hinzugefügt;+ Die Möglichkeit, eine tabellarische Datenquelle zu löschen, wurde hinzugefügt; - Das SubReport-Objekt wurde korrigiert;- Das TExtObject-Verhalten, wenn der Text gedreht wird, wurde korrigiert;- Ein Fehler bei der Vollbildansicht des Berichts wurde behoben;- Die Anzeige der Seitenvorschau für lange Vorlagen wurde korrigiert;- Das Standardverhalten der Schaltflächen OK und Abbrechen im Berichtsdialogfeld wurde korrigiert;- Das Verhalten von Komponentengruppen wurde korrigiert, Pop-up-Fenster werden nun geschlossen, wenn sie den Fokus verlieren;- Die Anzeige des Tabellenbaums wurde beim Erstellen einer Verbindung zu Firefox korrigiert;- Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Vorschau-Registerkarte auch in einem Build ohne sie angezeigt wurde; * Das Design aller modalen Dialoge wurde verbessert;* Die Geschwindigkeit des Designers wurde in Firefox verbessert; * Der Stil des Zoom Controls wurde ausgebessert;* Die Lokalisierungen der Produktschnittstellen wurden aktualisiert.
14. März 2023

Aktualisierung von .NET-basierten Produkten auf die 2023.2 Version

Entdecken Sie neue Möglichkeiten für Ihre Projekte! Das Blazor WebAssembly wird jetzt unterstützt, es wurden neue Symbole für die Ribbon-Oberfläche hinzugefügt. Eine Seite eines anderen Berichts kann jetzt innerhalb des aktuellen Berichts geöffnet werden. Es wurden Änderungen am Berichtsvalidator und WebReport und vieles mehr vorgenommen. Die Änderungen sind für die folgenden Produkte verfügbar: - FastReport .NET, - FastReport Mono, - FastReport Desktop, - FastReport for DBA, - FastCube .NET. Neue Möglichkeiten Hinzugefügte Blazor WebAssembly Unterstützung Das FastReport.Blazor.Wasm Paket mit der Blazor WebAssembly-Unterstützung wurde für FastReport .NET Enterprise Edition und höher hinzugefügt. Jetzt können Sie Razor-Komponenten verwenden, um einen Bericht in Ihrer WebAssembly-Anwendung anzuzeigen. Achtung! Im Moment wird die Unterstützung für Blazor WebAssembly im Beta-Modus ausgeführt.  <WebReportContainer WebReport="WebReport" /> Bitte lesen Sie mehr darüber in unserem Artikel.    Möglichkeit, eine Seite eines anderen Berichts zu öffnen  Der Designer verfügt jetzt über die Möglichkeit, Seiten mit Dialogformularen eines anderen Berichts zu öffnen und in den zu erstellenden Bericht einzufügen. Gehen Sie dazu in das Menü "Datei" und wählen Sie "Seite öffnen...".  Es erscheint ein Standarddialog zur Dateiauswahl, in dem Sie einen Bericht auswählen können. Anschließend wird ein Fenster mit einer Liste von Seiten und einer Vorschau der ausgewählten Seite angezeigt.  Hier können Sie eine oder mehrere Seiten auswählen, die dem aktuellen Bericht hinzugefügt werden sollen. Die Namen der Seiten und aller darin enthaltenen Objekte werden in eindeutige geändert, wenn der Bericht bereits solche Namen hat. Dies ist notwendig, um Fehler zu vermeiden, da gleiche Namen nicht zulässig sind. Bitte lesen Sie mehr darüber in unserem Artikel.   Neue Symbole für die Ribbon-Oberfläche Neue Visual Studio Symbole wurde für die Ribbon-Oberfläche im Designer hinzugefügt.  Diese können in den Einstellungen der Oberfläche ausgewählt werden.  Der Designer muss neu gestartet werden, damit die Änderungen wirksam werden.   Filter im Eigenschaftsfenster  Dem Eigenschaftsfenster wurde eine neue Schaltfläche hinzugefügt, mit der Sie den Anzeigemodus von objektspezifischen Eigenschaften aktivieren können. So werden beispielsweise für ein Textobjekt in diesem Modus die „Text“ und „Font“ Eigenschaften angezeigt. Allgemeine Objekteigenschaften wie Top, Left, Height und Width werden nicht angezeigt.    Änderungen am Berichtsvalidator  Der Berichtsvalidator läuft nicht mehr im Hintergrund, sondern wird über eine separate Schaltfläche "Bericht prüfen" im Menü "Bericht" gestartet. Außerdem wurde das Validierungsfenster entfernt und seine Meldungen werden im Fenster "Meldungen" angezeigt.    Möglichkeit, die Verbindungszeichenfolge auszublenden  Es wurde eine neue Config.ConnectionStringVisible-Eigenschaft hinzugefügt, die die Möglichkeit bietet, die Verbindungszeichenfolge im Designer auszublenden. Sie kann verwendet werden, um die Berechtigungen zwischen dem Anwendungsdesigner und dem Berichtsbenutzer zu unterscheiden. Wenn der Wert auf „false“ gesetzt ist, kann der Benutzer die Verbindungszeichenfolge im Designer nicht sehen und bearbeiten.    WebReport Änderungen Die Unterstützung für MemoryCache wurde hinzugefügt. Standardmäßig wird derzeit der aktuelle WebReportCache verwendet. MemoryCache kann bei der Registrierung von FastReport-Diensten aktiviert werden:  services.AddFastReport(options => { options.CacheOptions.UseLegacyWebReportCache = false; }); Im Gegensatz zu dem in WebReport eingebauten Cache entlädt MemoryCache WebReport-Instanzen aufgrund mangelnder Webreport-Aktivität aggressiver aus dem Speicher. Das Entladen erfolgt nach einer bestimmten Zeit, die in der “CacheOptions.CacheDuration”-Variable festgelegt ist. Dies kann in Fällen hilfreich sein, in denen der alte Cache aus irgendeinem Grund den Speicher nicht leert. Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, die Symbolleiste auf dem Bildschirm zu fixieren. Jetzt können Sie die Symbolleiste so anpassen, dass sie auch beim Scrollen immer an Ort und Stelle bleibt. Dies ist praktisch, wenn Sie mit großen Berichten arbeiten – die Symbolleiste ist immer sichtbar. Um die Symbolleiste auf dem Bildschirm zu fixieren, müssen Sie die folgende Eigenschaft festlegen: webReport.Toolbar.Sticky = true; Die Symbolleiste wird nun immer auf dem Bildschirm angezeigt.  Ebenso wurde die Möglichkeit hinzugefügt, das Fenster „Exporteinstellungen“ anzupassen:  webReport.Toolbar.Exports.PinnedSettingsPosition = true; Die Validierung für die Eingabe eines Seitenbereichs wurde dem Fenster „Exporteinstellungen“ hinzugefügt. Bei falscher Eingabe sieht das Feld nun wie folgt aus.    FastReport.Core.Skia Verbesserungen Die Leistung des FastReport.Core.Skia-Pakets wurde verbessert. Die Exportfehler wurden behoben, siehe Beispiele unten. Korrigiertes Rendering von Objekten mit CanShrink = true: Korrigiertes Hintergrund-Rendering von Objekten mit transparentem Hintergrund:  Hinzufügen einer Standardschriftart, die vom Betriebssystem abhängt. Wenn nun eine Schriftart des Berichts nicht im System gefunden wird, generiert der Export keinen Fehler, sondern rendert den Bericht mit der Standardschriftart. Die übrigen Verbesserungen finden Sie in der vollständigen Änderungsliste.   Designaktualisierung des des FastReport Cloud-Dateimanagers  Das Design des Dateimanager-Fensters wurde aktualisiert, um den Service benutzerfreundlicher zu machen. Es wurden Änderungen am Layout der Oberflächenelemente und am Farbschema vorgenommen, die das visuelle Gesamterlebnis für Benutzer verbessern.    Vollständige Änderungsliste  [Engine] + Die Config.ConnectionStringVisible-Eigenschaft wurde hinzugefügt, die angibt, ob die Verbindungszeichenfolgen der Datenquelle im Designer angezeigt werden sollen; - Ein Fehler beim Abrufen von Prozeduren in einer Verbindung, die keine Prozeduren enthalten kann, wurde behoben; - Ein Fehler wurde behoben, bei dem die erste Spalte der Seite immer ganz links angezeigt wurde; - Ein Fehler wurde behoben, bei dem die GaugeObject.Value-Eigenschaft gleich der GaugeObject.Minimum gesetzt wurde, wenn der neue Wert größer als GaugeObject.Maximum war. Jetzt wird sie gleich der GaugeObject.Maximum gesetzt; [Designer] + Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, einen Bericht aus MyReports Cloud mithilfe der Liste der zuletzt verwendeten Dateien zu öffnen; + Das Kontextmenü für Seitenleistenelemente wurde hinzugefügt; + Der Berichtsseitenleiste wurde ein Kontextmenü hinzugefügt, um neue Seiten und Dialogformulare zu erstellen; + Neue Visual Studio-Symbole für die Ribbon-Oberfläche wurden hinzugefügt; + Die Schaltfläche "Synchronisieren" wurde dem Fenster "Berichtsbaum" hinzugefügt; + Die Schaltfläche "Filter" wurde dem Eigenschaftenfenster hinzugefügt; + Die HiDPI-Symbole für die Ribbon-Oberfläche wurden hinzugefügt; + Die DBNull- und Guid-Unterstützung von Parametern wurde hinzugefügt; * Der Name der anhängenden Datei kann jetzt beim Erstellen des E-Mail-Exportformulars im Code festgelegt werden; * Der Berichtsvalidator wird jetzt über das Menü "Bericht|Bericht prüfen" gestartet. Die Meldungen des Validators werden im Fenster "Meldungen" angezeigt; * Die Oberfläche des QR-Code-Editors wurde geändert; - Ein Fehler beim Rechtsklick auf den Menüpunkt "Datenquellen" wurde behoben; - Ein Fehler wurde behoben, bei dem das Kontrollkästchen "Alle auswählen" im Datenverbindungsassistenten nicht sichtbar war; - Ein Fehler wurde behoben, der eine System.NullReferenceException beim Löschen eines Dialogformulars verursachte; - Ein Problem mit dem fehlenden API-Schlüssel beim erneuten Öffnen des Fensters Konto->Server wurde behoben, wenn er im Standard-Server-Element eingegeben wurde; - falsche Webadresse beim Versuch, eine Web-Vorschau für einen benutzerdefinierten Server anzuzeigen, wurde korrigiert; - Das Problem des Zusammenklappens von Leisten und des falschen Sprachwechsels von Registerkarten und Leisten beim Ändern der Lokalisierung in der Ribbon-Oberfläche wurde behoben; - Ein Problem beim Hinzufügen von Tabellen, die im Verbindungsassistenten nicht ausgewählt waren, wurde behoben; - Ein Fehler wurde behoben, der eine System.NullReferenceException bei der Herstellung einer Verbindung zu einer gespeicherten Prozedur verursachte; - Die Exception wurde bei der manuellen Eingabe eines ungültigen Parametertyps korrigiert; - Ein Fehler wurde behoben, bei dem es unmöglich war, eine transparente Farbe für ein Objekt festzulegen; - Erneutes Öffnen des Abfrageassistenten wurde behoben; [Preview] + Die Meldung über das Versenden eines Berichts per E-Mail wurde der Statusleiste hinzugefügt; [Exports] + Der Zeilenumbruch in Zellen wurde beim Export nach Excel 2007 hinzugefügt- Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass der MSChart-Text nach dem Exportieren in HTML verschwommen dargestellt wurde; - Falsche Einzüge beim Exportieren eines Berichts in HTML wurden korrigiert; - Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass der transparente Hintergrund bei der Verwendung von Skia weiß wurde; - Ein Fehler mit zusätzlicher leerer Seite beim Exportieren wurde behoben, wenn es Bands gab, bei denen die Exportable-Eigenschaft auf „false“ gesetzt war; - Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Außenabstand oben beim Exportieren in geschichtete HTML nicht berücksichtigt wurde; - Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass beim Verkleinern der Seite der Text beim HTML-Exportieren über die Tabelle hinausging; [WebReport] + Die Blazor WebAssembly-Unterstützung wurde hinzugefügt; + Die DI-Unterstützung wurde zu WebReport.Core/Blazor hinzugefügt. Rufen Sie services.AddFastReport() auf, um sie zu nutzen; + Die Unterstützung für Microsoft.Extensions.Caching.Memory.MemoryCache anstelle des standardmäßigen WebReportLegacyCache wurde hinzugefügt. Verwenden Sie bei der Registrierung eines DI-Containers services.AddFastReport(options => options.CacheOptions.UseLegacyWebReportCache = false); + ItemCheck Ereignis wurde in CheckedListBox implementiert; + Die Möglichkeit wurde hinzugefügt, die Anzeige der Symbolleiste unabhängig von der Bildschirmposition in WebReport mithilfe der Eigenschaft WebReport.Toolbar.Sticky zu aktivieren; + WebReport.Designer.SaveMethodAsync, eine asynchrone Version von WebReport.Designer.SaveMethod wurde hinzugefügt; + Die Seitenbereichsvalidierung wurde im WebReport-Fenster „Exporteinstellungen“ hinzugefügt; + Die WebReport.Toolbar.Exports.PinnedSettingsPosition-Eigenschaft wurde hinzugefügt. Wenn diese Eigenschaft aktiviert ist, wird der Container mit den Exporteinstellungen auf dem Bildschirm fixiert und im Vordergrund angezeigt; - Ein Fehler wurde behoben, bei dem beim Versuch, mehrere Elemente in einer ListBox mit Mehrfachauswahl-Modus auszuwählen, nur eines ausgewählt wurde; - Es wurde ein Bug im Dialog korrigiert, bei dem der Dialog nicht aktualisiert werden konnte, wenn die CheckedBox der Ereignisauslöser war. Fügen Sie in diesem Fall mindestens ein abhängiges Objekt der CheckedBox zur DetailControl-Eigenschaft hinzu; - Es wurde ein Bug im .NET Framework MVC behoben, durch den ein Bericht mit einem Formular beim Klicken auf "OK" das Formular nicht entfernte oder den Ladevorgang des Berichts nicht anzeigte; - Ein Fehler wurde behoben, durch den beim Drucken zusätzliche Seiten erschienen; - Fehlerhafter Betrieb von 'Interactive Report' auf WebReport.Core wurde korrigiert; - Ein seltener NullReferenceException-Fehler wurde in WebReportLegacyCache behoben; [Online Designer] - Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Eigenschaften First Page Source, Other Page Source, Last Page Source und Duplex beim Wechseln der Berichtsseite nicht gespeichert wurden; - Ein Fehler wurde behoben, aufgrund dessen die Berichtsvorschau nicht aktualisiert wurde, bevor auf die Schaltfläche „Aktualisieren“ gedrückt wurde; [.NET Core] + Der Skript-Compiler zeigt nun Fehler abhängig von der gewählten Lokalisierung an, die mit FastReport.Utils.Res.LoadLocale() oder FastReport.Utils.Config.CompilerSettings.CultureInfo festgelegt wurde; - Ein Fehler wurde behoben, durch den ein Text mit CanShrink = True nach dem Exportieren in Skia nicht korrekt angezeigt wurde; - Ein Fehler wurde behoben, durch den die Einzugsbreite zwischen Zeichen mit TextRenderType = HtmlTags in Skia falsch berechnet wurde; - Ein Fehler wurde behoben, durch den beim Exportieren mit Skia ein transparentes Wasserzeichen einen grauen Hintergrund hatte; - Ein Fehler wurde behoben, durch den die Tabellenzeilenhöhe falsch berechnet wurde; [CoreWin] - Es wurde ein Fehler beim Versuch, eine neue Verbindung hinzuzufügen, behoben; [Mono] + Die Zoomsteuerung wurde in Designer- und Vorschaufenstern hinzugefügt; - Ein PreviewControl Skalierungsproblem wurde behoben; [Demos] + Die ASP.NET Core (Razor Pages) Demo-Anwendung für .NET 6.0 wurde hinzugefügt; * Demo-Anwendungen für FastReport Core wurden aktualisiert. [Extras] * Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Abmelde-Host nicht mit dem Autorisierungs-Host identisch war. * Ein Bug wurde behoben, bei dem beim Aktualisieren einer abgelaufenen Sitzung im Kontofenster ein Browser geöffnet wurde und eine erneute Autorisierung verlangt wurde.
26. Dezember 2022

Ergebnisse und Pläne

Das Jahr 2022 war für uns ein ereignisreiches Jahr. Trotz aller Unwägbarkeiten und Herausforderungen, mit denen wir in den letzten 12 Monaten konfrontiert waren, haben wir weiter hart gearbeitet und die Dokumentenerstellung in Tausenden von Anwendungen jeden Tag noch besser gemacht. Was sind die wichtigsten Ereignisse? Ein wichtiger Meilenstein in der VCL Entwicklung der Berichtsgeneratoren war die Einstellung der Unterstützung für veraltete Nicht-Unicode-Versionen. Dies wird uns helfen, intensiver an Verbesserungen von FastReport zu arbeiten und mit jedem Release modernere Funktionen einzuführen. Ab der Version 2023.1 unterstützt FastReport VCL die Delphi-Versionen ab 2010. Die FastConverter .FP3-Software zur Konvertierung von fp3-Dateien in ein beliebiges FastReport VCL-Datenformat wurde veröffentlicht. Im .NET-Bereich wurde ein eigener NuGet-Server - ein Repository mit lizenzierten Produkten für Benutzer - eingerichtet. Jetzt können Sie bequem die neuesten Versionen unserer Komponenten für jedes Betriebssystem herunterladen. FastReport.Core unterstützt jetzt das Rendern von Grafiken und Text mit der SkiaSharp-Bibliothek. Außerdem erhielt FastReport .NET eine Bronzemedaille in der Kategorie "Reporting, Analyse und Visualisierung" bei den Reader's Choice Awards des Visual Studio Magazine. Wir haben uns gefreut, den Stand mit Devexpress und SAP Crystal Reports zu teilen. Und wie sehen unsere Pläne aus?  Ein wirklich revolutionärer Durchbruch wird für uns im Jahr 2023 die gleichzeitige Veröffentlichung mehrerer Dienste sein. Einer davon ist der FastReport Cloud Report Builder. Dabei handelt es sich um einen Online-Dienst zur Erstellung, Speicherung und Bearbeitung von Berichten und Dokumenten, der es Ihnen ermöglicht, das Berichtswesen in Ihrem Unternehmen mit minimaler Heranziehung eines Programmierers einzurichten und umzusetzen. Bleiben Sie dran, dann gehören Sie zu den Ersten, die es ausprobieren können! Wir arbeiten auch an einer leistungsstarken Berichts- und Dokumentenbibliothek auf der Basis von WPF für die Entwicklung von Geschäftsanwendungen. Die übrigen Produkte werden um folgende Funktionen erweitert: WASM-Unterstützung Neue Berichtsobjekte Unterstützung für die neueste Version der Umgebung – .NET 8, RAD Studio 11.3 Aktualisierung der Benutzeroberfläche und der Benutzererfahrung Symbol der digitalen Unterschrift RFID-Tag-Unterstützung für ZPL-Exporte GeoJson-basierte Kartenimplementierung Und vieles mehr! Es ist Zeit für Neujahrswünsche. Vielleicht sind das Berichte für Android? Oder in irgendein exotisches Format exportieren? Schreiben Sie uns Ihre Wünsche, nutzen Sie das untenstehende Formular. Es wäre toll, wenn Sie uns auch mitteilen könnten, wie sich die Funktionsweise Ihrer Anwendung dadurch ändern würde. Glückwünsche zu den bevorstehenden Feiertagen, Fast Reports Team. Загрузка…
12. Dezember 2022

Weihnachtsangebot für FastReport VCL und FastReport .NET

  Sichern Sie sich das beste Angebot bevor es abläuft!  Weihnachtsausverkauf von FastReport VCL und FastReport .NET Single Reporting Library aller Editionen! Aktionszeiträume: -30% vom 12. bis 14. Dezember -20% vom 15. bis 19. Dezember -10% vom 20. bis 26. Dezember Das Angebot gilt nur für einen Vollpreiskauf und nicht für eine Abonnementverlängerung oder ein Upgrade.   JETZT BESTELLEN!  
12. Dezember 2022

Digitale Signatur in der neuen FastReport VCL 2023.1

Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, angehängte und abgetrennte digitale Signaturen beliebiger Dateien zu erstellen. Diese werden mit den im System installierten Cryptography Service Provider verwendet. Ein Beispiel für einen digital signierten Bericht kann unter folgenden Pfad Demos\FileSignature eingesehen werden. Unter folgendem Link finden Sie eine Anleitung. Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, beliebige Blattnamen in Exporten einzugeben: frxBIFFExport, frxXMLExport, frxXLSXExport über das OnGenerateSheetName Ereignis. Die SVG-Bild-Engine unterstützt jetzt „pattern“-Vorlagen für Objektfüllungen. Der AutoSize-Modus für TfrxOLEView-Objekt wurde hinzugefügt. Die Kompatibilität mit der neuesten Version von Lazarus wurde verbessert und das TfrxDateEditControl-Objekt wurde implementiert. Mit dieser Version wurde auch die Unterstützung für Delphi 7 eingestellt. Zusätzlich haben wir die bestehenden Funktionen optimiert und Fehler behoben.   Vollständige Liste der an 2023.1 vorgenommenen Änderungen --------------- [Designer]- Die Filterung von Datenquellen (Dataset) wurde korrigiert. [Engine]+ Eine neue Klasse wurde zum Signieren einer beliebigen Datei mit einer angehängten oder abgetrennten Signatur hinzugefügt.- Die X-Position eines Unterberichts wurde korrigiert, wenn der „Zusammenhalten“-Mechanismus intern verwendet wird. [Exports]+ Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Blattnamen von Excel-Exporten einzugeben (frxBIFFExport, frxXMLExport, frxXLSXExport)- Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der PDFView eine punktierte Linie mit dem falschen Maßstab in der Metadatei für die PDF-Export-Vektorausgabe zeichnete.- Es wurde ein Problem behoben, bei dem Bilder während des PDF-Exports in einer Multithread-GUI-Anwendung verschwinden konnten.- Die Schriftgröße in HTML-Tags wurde im XLSX-Export korrigiert.- Ein Fehler wurde beim xls(biff8) Export in der x64-Platform behoben.- Die Felder Cc und Bcc bei über SMTP gesendeten E-Mails wurden korrigiert. [Lazarus]+ Die Implementierung für TfrxDateEditControl wurde hinzugefügt.- Die Kompilierung wurde in der neuen Version von Lazarus korrigiert.- Die AutoSize-Eigenschaft wurde für die Funktionsbeschreibung im Funktionenbaum aufgrund eines internen Lazarus-Fehlers deaktiviert. [Preview]- Die Breite des Suchformulars wurde korrigiert. [Report object]+ Das dominant-baseline-Attribut und das pattern-Element werden jetzt unterstützt.+ Die Autosize-Eigenschaft wurde für TfrxOLEView hinzugefügt.- Der Überlauffehler wurde beim Überprüfen der Typgröße im HTMLView-Stream behoben.- Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die TfrxRichView.RichEdit.Lines.LoadFromFile-Methode eine Datei in Rad Studio 11.2 falsch geladen hat.- Der Datamatrix-Fehler im ACSII-Zeichen wurde korrigiert.- Die RTTI für Barcodes wurde korrigiert.- Der Arbeitsspeicherverlust wurde in PDFView behoben.- Das TfrxPDFObject wurde für 64bit in DIE korrigiert. [Resources]* Die Schweizer Ressourcen wurden aktualisiert.* Die deutschen Ressourcen wurden aktualisiert.* Die persischen Ressourcen wurden aktualisiert.
6. Dezember 2022

Neue Version von FastReport Desktop 2023.1 veröffentlicht!

Erweiterung der Funktionalität für FastReport Desktop. Ab Version 2023.1 steht Ihnen Folgendes zur Verfügung: Verbesserung des Berichtsprüfers, Integration in die FastReport Cloud, Korrektur von MSChartObject, gespeicherte Prozeduren usw.   FastReport Cloud Integration FastReport Desktop und FastReport for DBA unterstützen jetzt teilweise die FastReport Cloud Interaktion.    Herunterladen und Hochladen von Berichten  Sie können nun Ihren Bericht aus dem Cloud-Speicher herunterladen und ihn im Designer bearbeiten oder umgekehrt Ihre Dateien in die Cloud hochladen.   Web-Vorschau Zusätzlich zur Standardvorschau ist jetzt auch eine Web-Vorschau möglich. Der Bericht kann in der Web-Vorschau nur dann angezeigt werden, wenn er aus der Cloud geöffnet ist.   Verbindung mit FastReport Cloud Datenquellen  Die FastReport Cloud kann Verbindungen mit Datenquellen speichern. Ab jetzt haben Sie die Möglichkeit, diese Datenquellen zu Ihrem eigenen Bericht hinzuzufügen.    Es ist jetzt auch möglich, eine Verbindung in die Cloud hochzuladen. Wenn Sie mehr über die neuen Funktionen erfahren möchten, lesen Sie bitte diesen Artikel.   Verbesserungen im Berichtsvalidator Erhöhte Leistungsgeschwindigkeit Die Berichtsvalidierung läuft jetzt in einem separaten Stream. Auch die Geschwindigkeit wurde deutlich optimiert. Sie können die Änderungen bei der Verarbeitung von Berichten mit einer großen Anzahl von Fehlern feststellen. Während der Validator den Bericht überprüft, wird im Validierungsfenster eine entsprechende Meldung angezeigt.   Dabei können Sie den Bericht bearbeiten. Wenn der Validator fertig ist, wird eine Fehlertabelle angezeigt.   Einrichten der Validierungstabelle  Zur Benutzerfreundlichkeit wurde eine neue Spalte mit Fehlernummern hinzugefügt. Sie kann über das Kontextmenü der Tabelle aktiviert oder deaktiviert werden. Auf die gleiche Weise können Sie die Anzeige der Spalte für die Fehlerart anpassen.   JasperReports-Vorlagen-Konverter  Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Berichtsvorlagen aus JasperReports in FastReport .NET-Vorlagen zu konvertieren. JasperReports-Berichte können Objekte enthalten, die vom FastReport-Designer nicht unterstützt werden. Diese Objekte werden nicht konvertiert oder durch andere ersetzt, damit der erstellte Bericht dem in JasperReports erstellten Bericht so ähnlich wie möglich aussieht. Mehr dazu lesen Sie im Artikel. Verbesserungen und Korrekturen am MSChartObject Das MSChartObject hat eine große Anzahl von Eigenschaften und Einstellungen. Die am häufigsten verwendeten sind im Objekteditor gesammelt. Eigenschaften, die im Editor nicht verfügbar sind, können mit dem Objektinspektor geändert werden. Es gab jedoch ein Problem mit diesen Eigenschaften - wenn sie geändert wurden, wurde der Bericht nicht als geändert betrachtet. Infolgedessen war es unmöglich, diesen zu speichern. Um den Bericht zu speichern, musste eine andere Eigenschaft oder ein anderes Objekt geändert werden. Darüber hinaus wurden bei der Erstellung eines Berichts und nach dem Schließen des Vorschaufensters die Werte dieser Eigenschaften auf ihre Standardwerte zurückgesetzt. Dieser Fehler ist in der neuen Version behoben worden.   Verbindung zu in MsSQL gespeicherten Prozeduren  Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, eine Verbindung zu in MsSQL gespeicherten Prozeduren herzustellen. Dies war bisher über eine Datenbankabfrage verfügbar. Jetzt können Sie viel bequemer eine Verbindung zu den Prozeduren herstellen, indem Sie die Datenbanktabellen- Verbindungsschnittstelle verwenden. Diese Datenbanktabellen werden im Auswahlfenster zusammen mit den Tabellen angezeigt. Wenn Sie eine Prozedur auswählen, erscheint ein Fenster mit den Parametereinstellungen, falls vorhanden. Mehr dazu lesen Sie im Artikel.   Exportverbesserungen  Option "Zum Drucken" beim RTF-Exportieren Es wurde eine neue Eigenschaft PrintOptimized und eine entsprechende Option im Exportfenster hinzugefügt. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird die Qualität des Bildes beim Exportieren erheblich verbessert. Allerdings erhöht sich auch die Größe der resultierenden Datei.   Finanzformat beim Exportieren nach Excel 2007 Das Währungsformat kann nun als Finanzformat exportiert werden. Dazu wurden im Exportfenster eine entsprechende Option und die CurrencyToAccounting-Eigenschaft hinzugefügt.     Die vollständige Liste der Änderungen ist unter folgendem Link verfügbar.
6. Dezember 2022

Neue Funktionen in FastReport for DBA 2023.1

Die neue Version von FastReport for DBA 2023.1 mit dem JasperReports Template Converter steht jetzt zum Download bereit! Außerdem haben wir eine Integration in die FastReport Cloud erstellt, den Berichtsprüfungs- und Exportprüfungs-Tool verbessert und vieles mehr.  FastReport Cloud Integration FastReport Desktop und FastReport for DBA unterstützen jetzt teilweise die FastReport Cloud Interaktion.    Herunterladen und Hochladen von Berichten  Sie können nun Ihren Bericht aus dem Cloud-Speicher herunterladen und ihn im Designer bearbeiten oder umgekehrt Ihre Dateien in die Cloud hochladen.   Web-Vorschau Zusätzlich zur Standardvorschau ist jetzt auch eine Web-Vorschau möglich. Der Bericht kann in der Web-Vorschau nur dann angezeigt werden, wenn er aus der Cloud geöffnet ist.   Verbindung mit FastReport Cloud Datenquellen  Die FastReport Cloud kann Verbindungen mit Datenquellen speichern. Ab jetzt haben Sie die Möglichkeit, diese Datenquellen zu Ihrem eigenen Bericht hinzuzufügen.    Es ist jetzt auch möglich, eine Verbindung in die Cloud hochzuladen. Wenn Sie mehr über die neuen Funktionen erfahren möchten, lesen Sie bitte diesen Artikel.   Verbesserungen im Berichtsvalidator Erhöhte Leistungsgeschwindigkeit Die Berichtsvalidierung läuft jetzt in einem separaten Stream. Auch die Geschwindigkeit wurde deutlich optimiert. Sie können die Änderungen bei der Verarbeitung von Berichten mit einer großen Anzahl von Fehlern feststellen. Während der Validator den Bericht überprüft, wird im Validierungsfenster eine entsprechende Meldung angezeigt.   Dabei können Sie den Bericht bearbeiten. Wenn der Validator fertig ist, wird eine Fehlertabelle angezeigt.   Einrichten der Validierungstabelle  Zur Benutzerfreundlichkeit wurde eine neue Spalte mit Fehlernummern hinzugefügt. Sie kann über das Kontextmenü der Tabelle aktiviert oder deaktiviert werden. Auf die gleiche Weise können Sie die Anzeige der Spalte für die Fehlerart anpassen.   JasperReports-Vorlagen-Konverter  Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Berichtsvorlagen aus JasperReports in FastReport .NET-Vorlagen zu konvertieren. JasperReports-Berichte können Objekte enthalten, die vom FastReport-Designer nicht unterstützt werden. Diese Objekte werden nicht konvertiert oder durch andere ersetzt, damit der erstellte Bericht dem in JasperReports erstellten Bericht so ähnlich wie möglich aussieht. Mehr dazu lesen Sie im Artikel. Verbesserungen und Korrekturen am MSChartObject Das MSChartObject hat eine große Anzahl von Eigenschaften und Einstellungen. Die am häufigsten verwendeten sind im Objekteditor gesammelt. Eigenschaften, die im Editor nicht verfügbar sind, können mit dem Objektinspektor geändert werden. Es gab jedoch ein Problem mit diesen Eigenschaften - wenn sie geändert wurden, wurde der Bericht nicht als geändert betrachtet. Infolgedessen war es unmöglich, diesen zu speichern. Um den Bericht zu speichern, musste eine andere Eigenschaft oder ein anderes Objekt geändert werden. Darüber hinaus wurden bei der Erstellung eines Berichts und nach dem Schließen des Vorschaufensters die Werte dieser Eigenschaften auf ihre Standardwerte zurückgesetzt. Dieser Fehler ist in der neuen Version behoben worden.   Verbindung zu in MsSQL gespeicherten Prozeduren  Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, eine Verbindung zu in MsSQL gespeicherten Prozeduren herzustellen. Dies war bisher über eine Datenbankabfrage verfügbar. Jetzt können Sie viel bequemer eine Verbindung zu den Prozeduren herstellen, indem Sie die Datenbanktabellen- Verbindungsschnittstelle verwenden. Diese Datenbanktabellen werden im Auswahlfenster zusammen mit den Tabellen angezeigt. Wenn Sie eine Prozedur auswählen, erscheint ein Fenster mit den Parametereinstellungen, falls vorhanden. Mehr dazu lesen Sie im Artikel.   Exportverbesserungen  Option "Zum Drucken" beim RTF-Exportieren Es wurde eine neue Eigenschaft PrintOptimized und eine entsprechende Option im Exportfenster hinzugefügt. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird die Qualität des Bildes beim Exportieren erheblich verbessert. Allerdings erhöht sich auch die Größe der resultierenden Datei.   Finanzformat beim Exportieren nach Excel 2007 Das Währungsformat kann nun als Finanzformat exportiert werden. Dazu wurden im Exportfenster eine entsprechende Option und die CurrencyToAccounting-Eigenschaft hinzugefügt.     Die vollständige Liste der Änderungen ist unter folgendem Link verfügbar.
Fast Reports
  • 800-985-8986 (Englisch, die USA)
  • +4930568373928 (Deutsch)
  • +55 19 98147-8148 (Portugiesisch)
  • info@fast-report.com
  • 901 N Pitt Str #325 Alexandria VA 22314

© 1998-2024 Fast Reports Inc.
Trustpilot